E-Book-Version zum Sonderpreis

28 Tage (ab heute) gibt es die E-Book-Version von „Goodbye New York“ zum ermäßigten Preis, danach wird sie 6,99 Euro kosten. Bin gespannt, wie viele von Euch lieber auf dem Reader lesen. Ich wünsche Euch viel Spaß dabei!

NY-Buch im Autorenwelt-Shop bestellbar

„Goodbye New York“ ist jetzt auch im Online-Shop der Autorenwelt erhältlich! Die Autorenwelt unterstützt Autor*innen, in dem sie diesen freiwillig eine höhere Marge zahlt. Klingt erstaunlich, ist aber so. Wer sich für das Konzept dahinter interessiert, findet hier Informationen: Autorenwelt. Übrigens: Autorenwelt-Gründerin Sandra Uschtrin wurde vom Branchennetzwerk BücherFrauen e.V. für ihr Engagement als BücherFrau des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Neues NY-Tagebuch!

Bald ist es wieder soweit! Die New York Tagebuch-Reihe wird fortgesetzt: „Goodbye, New York. Abschied von der neuen Heimat“ wird der dritte und letzte Band heißen. Ich zähle darin den Countdown runter, und beginne mit Tag 100 vor dem Abflug nach Deutschland. Ich freue mich, wenn ihr noch einmal mit mir durch Brooklyns und Manhattans Straßen lauft, und vielleicht auch Eure eigenen Reiseerinnerungen wieder erwachen. Die Zeichnungen im Buch sind diesmal mehr eine realistische Phantasie als tatsächliche Abbildung. Sie weisen ein wenig in die Zukunft, in der die Erinnerungen abstrakter werden, und das gelebte New York wieder zu einem Sehnsuchtsort. Denn New York lässt niemanden mehr los – auch in der Ferne nicht.

Coworking

Zollhofgarten, Heidelberg

Seit zwei Monaten arbeite ich von meinem Coworking-Platz in der halle02 aus. Die Heidelberger*innen kennen die Halle als coolen Veranstaltungsort in der Bahnstadt. Da, wo das Programm ausgeheckt und organisiert wird, koexistieren die Freien friedlich mit den Festangestellten und begegnen sich ab und zu beim Kaffee holen oder in der Mittagspause, vor dem Drucker oder beim Frischluft schnappen ;-). Hier konnte ich das Manuskript für den dritten Teil meines New-York-Tagebuchs schreiben und Text-Aufträge bearbeiten. Wer noch etwas geschrieben braucht – immer her damit! Ansonsten hoffe ich, bald berichten zu können, was aus dem schönen Manuskript wird. Schließlich will ich es ja gerne mit Euch teilen!

Leserinnen-Besuch

Meine Weingartner Freundin und treue Leserin Barbara besuchte uns gerade noch rechtzeitig vor unserem Rückumzug hier in New York. Im Gepäck hatte sie meine beiden Bücher, um sie mit der Wirklichkeit zu vergleichen.  War mir eine große Freude!  Wie schön, dass es allen gut gefiel und wir feine Entdeckungen zusammen machen konnten.

 

‚Nebenbei‘ entsteht schon der dritte Band: Das Original-Tagebuch der letzten hundert Tage in New York ist fast gefüllt und ein Abschiedsrausch an Eindrücken. Auf die ersten 100 Tage in Deutschland sind wir selbst gespannt, da steht noch Einiges in den Sternen. Daumen drücken ist erlaubt!